Fastenzeit ist Gnadenzeit

6. März 2020 Aus Von Wandereremitin

Fastenzeit ist Gnadenzeit - Beitrag Hören

 

 

Fastenzeit ist Gnadenzeit

Fastenzeit ist Gnadenzeit. Und das nicht nur für uns katholische Christen. Sondern vermittels Kirche – konkret, durch das betende und aufopfernde Gottesvolk darin,  vornehmlich in dieser Zeitspanne –, genauso für einen jeden einzelnen Sterblichen auf Erden, der in dieser speziell gesegneten Zeit nur festen Willens ist, von einer Abhängigkeit und/oder Sucht loszulassen … 

 

Allein der Wille zählt, bzw. ist dabei entscheidend. Der Rest ist Gnade Gottes. Reine, unverdiente Gnade! Darum spricht der Geliebte, Jesus Christus, so zu uns: „Wenn ihr fastet, macht kein finsteres Gesicht wie die Heuchler! Sie geben sich ein trübseliges Aussehen, damit die Leute merken, dass sie fasten. Amen, ich sage euch: Sie haben ihren Lohn bereits erhalten. Du aber, wenn du fastest, salbe dein Haupt und wasche dein Gesicht, damit die Leute nicht merken, dass du fastest, sondern nur dein Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der das Verborgene sieht, wird es dir vergelten.“ (Mt 6,16ff)