Gloria in excelsis Deo

4. Dezember 2020 Aus Von Wandereremitin

 

gloria-in-excelsis-deo

Gloria in excelsis Deo

 

Beitrag zum Anhören

 

 

 

Wissen wir noch, wer da an Weihnachten geboren wird?

 

Es ist Gott daselbst!

 

Nicht Fleisch von Fleisch, sondern Geist aus Gott nimmt fleischliche Gestalt an. (Vgl. Joh 1,1-18)

 

Der kommt, ist Gott! Nicht irgendein fleischgeborener Zeitgenosse, welchen Namens auch immer – Buddha, Mohammed, Krishna oder dergleichen mehr. Nein, was da ankommt im Fleisch, ist das lebendige Wort des Allmächtigen in dem Sohn verherrlichten Namens Jesus Christus. Ist derjenige, der einzig und allein all jene die Ihn fürchten, erlösend zur Freiheit – sprich dem glorreichen Auszug aus dem Elend dieser Welt – befähigt.

 

Somit erwarten wir alle Jahre nichts Geringeres als „… die selige Erfüllung unserer Hoffnung: das Erscheinen dieser göttlichen Herrlichkeit zu unserer Errettung“. (Vgl. Tit 2,13) Oder anders:

 

Eine bis dato nie dagewesene, überbordende, 

uns zutiefst anrührende und von Grund auf erneuernde

Realpräsenz–Gottes–Erfahrung. 

Leibhaftig

Unverfälschtes Christusbewusstsein auf ewig! 

 

Darum heißt es an jedwedem Heiligen Abend:

 

Gloria in excelsis Deo!

 

Ja, Ehre sei Gott in der Höhe!

Und Friede den Menschen seiner Gnade auf Erden.